Glasbohrung ca. 250 mm tief

Tips und Tricks.
Nachricht
Autor
strangelove
Beiträge: 1
Registriert: 04.01.2007, 01:54
Wohnort: Berlin

Glasbohrung ca. 250 mm tief

#1 Beitragvon strangelove » 04.01.2007, 02:11

Hi,
würde von den Glasexperten gerne wissen:

1) Ist es einem Profi mit entsprechendem Werkzeug prinzipiell möglich, eine 8-10 mm dicke und ca. 250 mm lange Glasscheibe DER LÄNGE NACH zu durchbohren? Wir reden hier also über Loch von 2-4 mm Durchmesser und 250 mm Tiefe. Ziel der Operation ist es, eine schmale Gewindestange quer durch die Glasscheibe zu schieben, um sie dann rechtwinklig mit einer anderen Scheibe, in die ein einfaches Loch gebohrt wurde, zu verschrauben.

2) Wie spezialisiert müsste ein(e) Glaserei / Glasverarbeitungsbetrieb sein, um das zu leisten? Mit anderen Worten: Kann das der Glaser um die Ecke oder können das, wenn überhaupt, nur zwei oder drei Fachbertriebe in Deutschland?

3) Was könnte eine solche Bohrung kosten, a) bei einem einmaligen Auftrag, oder b) wenn man eine große Stückzahl in Auftrag gibt, eventuell auch verbunden mit dem Zuschnitt des Glases, sagen wir insgesamt mind. 100 Scheiben mit je zwei Bohrungen?

4) Könnte man das bei einer entsprechenden Investition auch selber machen? Ist das nur eine Frage des Werkzeugs oder auch des Geschicks und der Übung?

Für Antworten dankbar,
Per

Benutzeravatar
Glaser
Altgeselle
Altgeselle
Beiträge: 67
Registriert: 05.06.2004, 23:42
Kontaktdaten:

#2 Beitragvon Glaser » 05.01.2007, 20:56

Hi Per
Was du dir da in den Kopf gesetzt hast wird auf keinen Fall funktionieren.!

Auf jeden Fall nicht mit Glas.Die Bohrung kannst du ja mit Plexiglas versuchen, das wird sicherlich gehen.

Ich persönlich kenne keine Bohrmaschine die 25cm bohrt.
Es gibt Bohmaschinen zum aufsetzen, das ist aber nie genau.

Aber das schwierige bei der Sache ist der dünne Bohrer, den es in der Länge sowiso nicht gibt, der Bohrer ist ein Hohlbohrer der von innen mit Wasser gekühlt wird.
Der wird sich nach wenigen mm zusetzen, mit den ausgebohrten Glas, so das es unmöglich ist, sauber, mehrere cm zu bohrern.

Du kannst eventuell das Glas von unten einschleifen so das der Eindruck entsteht als ob das Glas durchgebohrt wäre.

Allerdings sind beim Bohren und einschleifen immer Sollbruchstellen vorhanden.
Bye Glaser
Glaser dürfen das


Zurück zu „Tips zur Glasbearbeitung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast