Waagerechte Verglasung - Glaskeramikkochfeld

Tips und Tricks.
Nachricht
Autor
lebewohl
Beiträge: 1
Registriert: 18.11.2009, 12:40

Waagerechte Verglasung - Glaskeramikkochfeld

#1 Beitragvon lebewohl » 18.11.2009, 13:21

Hallo,

ich habe den Auftrag erhalten ein Glaskeramikkochfeld, Imperial Edelstahlcenter Z/ESTB 1692, 5 Kochfelder Größe ca. 1000/630 mm, zu erneuern.

Zur Geschichte:
Ein schwerer Kochtopf ist auf das Kochfeld gefallen das Ceranfkochfeld ist gesprungen - sternförmiges Rißbild.
Danach wurde eine neue Platte eingebaut, zu der wurde ich gerufen, die Platte ist quer glatt durchgerissen.

Hat jemand Erfahrung mit waagerechter Verglasung, die Platte liegt vierseitig auf und wird nach oben dauerelastisch verfugt.

Vom Ersatzteilliefranten ist keine Einbauanleitung zu bekommen - hat keine - gibt keine.

Für Tipps und Hinweise bin ich dankbar.

Benutzeravatar
Glaser
Altgeselle
Altgeselle
Beiträge: 67
Registriert: 05.06.2004, 23:42
Kontaktdaten:

Re: Waagerechte Verglasung - Glaskeramikkochfeld

#2 Beitragvon Glaser » 18.11.2009, 15:36

Hi
Direkt Erfahrung habe ich auch nicht, aber der Einbau sollte eigentlich kein Problem sein.

Ein Problem kann es werden wenn der beschriebene Kochtopf das Metall deformiert hat und so die Platte keine gerade Auflage hat.

So wie ich es verstanden habe, tauscht du nur die Glaskeramik aus.
Dafür habe ich ein Link"Glaskeramik einbauen "dort wird es in etwa beschrieben.

die Platte ist quer glatt durchgerissen.


Hört sich nach Verspannung an.Die Dinger sind eigentlich sehr unempfindlich werden aber auch extrem belastet, durch die Hitze.
wichtig ist es sicherlich auch das die Glaskeramik dicht eingebaut wird damit kein wasser an die stromführenden teile kommt.
Aber das hast Du ja eh gemacht.

Bye
Glaser dürfen das


Zurück zu „Tips zur Glasbearbeitung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast