Glasstatik-Programm

Was nicht direkt mit Glas zu tun hat.
Nachricht
Autor
stubbe1
Glasergeselle
Glasergeselle
Beiträge: 30
Registriert: 30.12.2009, 07:28
Wohnort: Emsland
Kontaktdaten:

Glasstatik-Programm

#1 Beitragvon stubbe1 » 30.12.2009, 07:36

Hallo zusmmen,

bin gerade dabei ein kleines Programm zur Glasdickenberechnung zu schreiben.
Habe das beim Meisterkurs mit der Bachschen Plattenformel gemacht.
Bin mir nicht sicher, ob man die noch anwenden kann, wegen Trav und TRLV.
Kann mir jemand weiterhelfen? Oder hat jemand Lust zu helfen?
Bin schon mal damit angefangen.
Hier ein Link, wo das Programm gedownloaded werden kann:
http://glasveredler.de.tl/Glasstatik.htm

Benutzeravatar
Glaser
Altgeselle
Altgeselle
Beiträge: 68
Registriert: 05.06.2004, 23:42
Kontaktdaten:

Re: Glasstatik

#2 Beitragvon Glaser » 30.12.2009, 15:48

Hi
Schönes Programm wenn es fertig ist.
Was mich aber ein wenig nervt, das ich das Hauptfenster nicht verschieben kann.
Bei einem Größeren Monitor wäre es sinnvoll es mal aus der Mitte herauszuholen.
Iss ja programmiertechnisch nur eine Kleinigkeit.

Dann sind ja auch noch einige Sachen zu erledigen..
zb.. stürzt es regelmäßig ab, bei den Brüstungsplatten
mom kuck gerade ahh ja: Runtime error 13 Type mismatch

Naja TVG fehlt komplett. Ist ja auch neu in Technischen Richtlinien aufgenommen worden.

Mit welchen Programm hast Du es geschrieben, sieht nach VB aus alllerdings auch in einer älteren Version.

(ui bin hier gerade am klicken/ es wird kein Fehler abgefangen/ verabschiedet sich mit mismatch.)

Manchmal fehlen maßbezeichnungen, einmal m, und im Klebebereich schätze ich mal mm.

Aber sicherlich ein schönes Programm wenn es fertig ist.

Ciao
Glaser dürfen das

stubbe1
Glasergeselle
Glasergeselle
Beiträge: 30
Registriert: 30.12.2009, 07:28
Wohnort: Emsland
Kontaktdaten:

Re: Glasstatik

#3 Beitragvon stubbe1 » 01.01.2010, 19:45

Hi,

ich weiß, dass es noch ein paar Probleme gibt.
Danke für deine Kritik. Das hilft mit natürlich etwas weiter.
Ich habe festgestellt, dass sich einige Dinge geändert haben.
Deswegen bin ich mir auch nicht sicher, ob das Berechnungsverfahren richtig ist.
Wenn jemand im Forum ist, der diesbezüglich auf der Höhe ist möge sich bitte melden.
Vielleicht kann mir auch jemand Tips geben, wo ich Infos bekommen kann.
Danke!

stubbe1
Glasergeselle
Glasergeselle
Beiträge: 30
Registriert: 30.12.2009, 07:28
Wohnort: Emsland
Kontaktdaten:

Re: Glasstatik

#4 Beitragvon stubbe1 » 03.03.2010, 20:35

Habe nach ein bischen Sucherei ein paar Quellen gefunden mit dem ich das Programm verbessern kann.
TRAV, TRLV, TRPV werden berücksichtigt werden.
Außerdem wird das Programm ein anderes Aussehen bekommen.

stubbe1
Glasergeselle
Glasergeselle
Beiträge: 30
Registriert: 30.12.2009, 07:28
Wohnort: Emsland
Kontaktdaten:

Re: Glasstatik-Programm

#5 Beitragvon stubbe1 » 27.03.2010, 14:18

Hallo zusammen,
nachdem ich selbst nur wenig Zeit hatte um das Programm zu schreiben, habe ich jetzt ein
gutes und bezahlbares Programm gefunden.
http://glasveredler.de.tl/Glasstatik.htm
Hier ein paar Bilder.
Wer Interesse hat, kann mir ein Nachricht schicken.

stubbe1
Glasergeselle
Glasergeselle
Beiträge: 30
Registriert: 30.12.2009, 07:28
Wohnort: Emsland
Kontaktdaten:

Re: Glasstatik-Programm

#6 Beitragvon stubbe1 » 27.01.2011, 22:22

Das Programm ist eigentlich recht einfach zu verstehen.
Man kann nach TRLV oder 18008 berechnen.
AUf meiner HP sind die Preise für die einzelnen Module.
www.glasveredler.de.tl/Glasstatik.htm


Zurück zu „Andere Sachen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast